Neymar Trikot Paris Saint Germain PSG

paris-neymar-trikot-psg

Der Fußballwechsel des Sommers 2017, der am meisten Aufsehen erregte, ist unbestritten der von Neymar Jr. vom FC Barcelona zu Paris St. Germain.

» zum Neymar jr Jersey

Bei seinem neuen Club wird der brasilianische Linksaußen mit der Rückennummer 10 auflaufen. Das entsprechende Trikot für den Topstar aus Südamerika ist dunkelblau mit einem dunkelroten Bereich rund um die Schultern und Ärmeln.

Neymar da Silva Santos Júnior, wie der Topstürmer der spanischen Liga mit vollem Namen heißt, wechselte vom aktuellen Meister der La Liga, dem FC Barcelona zum französischen Verein Paris St. Germain. Die Ausstiegsklausel, die dabei gezahlt wurde, war mit 222 Millionen Euro die bis dato für einen Spieler bezahlt wurde. Dazu kommen noch ca. 100 bis 120 Millionen Euro an Steuern, die bei französischen Behörden vom Verein hinterlegt werden müssen. Laut aktuellen Medienberichten hat Neymar Anspruch auf 30 Millionen Euro jährlich an Gehalt.

Dazu kommt noch ein Bonus von Barcelona in Höhe von 26 Millionen, auf die der talentierte beidfüßig spielende Brasilianer nicht verzichten möchte. Sein Vater, der auch die Funktion des Beraters für den Sohn innehat, bekommt durch den Wechsel eine Einmalzahlung in Höhe von 40 Millionen. Der Vertrag von Neymar jr., der ab sofort mit der Trikotnummer 10 auflaufen wird, wurde über fünf Jahre abgeschlossen, damit dürfte er mehr als 150 Millionen Euro schwer sein.

Para ti, toda honra e toda glória 🙌🏽🙏🏽

Ein Beitrag geteilt von Nj 🇧🇷 👻 neymarjr (@neymarjr) am

Wer den neuen Superstar im Team der Franzosen am Rasen bewundern möchte, muss sich vermutlich noch etwas gedulden. Denn aufgrund der Tatsache, dass Paris St. Germain die Spielerlaubnis für die neue Rückennummer 10 nicht fristgerecht nach Ablauf der Transferzeit beantragen konnte, kann Neymar am ersten Spieltag der französischen Liga noch nicht auflaufen. Das erste Pflichtspiel wird der Brasilianer mit großer Wahrscheinlichkeit am 13. August 2017 bestreiten und zwar genau dann, wenn sein Team gegen EA Guingamp auswärts am Rasen aufläuft.

Wissenswertes über Neymar jr.

Neymar, der vor allem durch seine außergewöhnliche Torqualitäten beim FC Barcelona so richtig in den Focus der Aufmerksamkeit Fußballbegeisterter rückte, wurde in der Nähe von Sao Paulo, der brasilianischen Metropole geboren. Im Alter von 11 Jahren spielte er beim FC Santos, wo er von unterschiedlichen Trainern immer wieder als besonderes Juwel angesehen wurde. Im Jahre 2009 gelang ihm der Sprung in die erste Mannschaft und er wurde bei der Staatsmeisterschaft von Sao Paulo ebenso auf dem Rasen eingesetzt wie beim Campeonato Brasileiro de Futebol. Damit erweckte er auch erstmals das Interesse anderer Trainer, die sein großes Talent erkannten. Immerhin wurde er bereits damals als rechtmäßiger Nachfolger von Robinho bezeichnet. Damit gelang es ihm, auch bei europäischen Spitzenvereinen Interesse für eine Verpflichtung zu wecken.

Im Alter von 14 Jahren wurde er zu einem Trainingscamp nach Madrid zu Real eingeladen. Dort begeisterte er Trainer und Verantwortliche gleichermaßen, doch eine Zahlung in Höhe von einer Millione Reais, das sind knapp 370.000 Euro vom FC Santos an den Spieler, bewog diesen zu bleiben und sogar seinen Vertrag bis Sommer 2014 zu verlängern. Im Bewerb der Copa Libertadores konnte er sechs Tore in 13 Spielen verbuchen, womit er großen Anteil am Gewinn des Titels für seine Mannschaft hatte. Immerhin ging es dabei ja um einen der wichtigsten Bewerbe im südamerikanischen Vereinsfußball. In den Jahren 2011 und 2012 wurde Neymar bei der Wahl zu Südamerikas Fußballer Erster.

Ein Jahr später schaffte der Brasilianer den Sprung nach Europa und stieg in die Primera Division als Spieler des FC Barcelona ein. Dort erhielt er einen Vertrag für fünf Jahre, wobei offiziell 57 Millionen Euro an seinen alten Verein gezahlt wurde. In der Folge kam es zu rechtlichen Turbulenzen beim FC Barcelona, die im ersten Zug den Rücktritt des Präsidenten Snadro Rosell zur Folge hatte. Dieser musste eingestehen, dass die tatsächliche Ablöse für den Brasilianer bei 86,2 Millionen lag. Die Staatsanwaltschaft Madrid verlangte daraufhin eine Steuernachzahlung in Höhe von 13,5 Millionen, die der Club jedoch zurück wies.

Von all dem ließ sich Neymar Junior nicht beirren und begeisterte Experten und Publikum durch sein Spiel und seine Torgefährlichkeit. Immerhin schoss er sein erstes Tor in einem Pflichtspiel im Supercup gegen Atletico Madrid. Im Finalspiel der UEFA Champions League der Jahre 2014/2015 am 06.06.2015 in Berlin gelang dem brasilianischen Stürmer in der Nachspielzeit das Tor zum Endstand von 3:1. Damit unterstrich er sein Talent und seine Torgefährlichkeit.

» zum Neymar jr Trikot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.