Stuttgart auf dem Weg nach Europa

Die Saison hätte für den VfB Stuttgart wohl etwas besser laufen können. Lange Zeit befand man sich im Niemandsland der Tabelle und das mit einem Kader, der durchaus auch zu höherem bestimmt sein könnte. Zwar hatte Trainer Bruno Labbadia nie das große Budget für Transfers, Namen wie Harnik, Ibisevic, Ulreich und Co machen auf einen neutralen Beobachter trotzdem einen guten Eindruck.

Am Ende mussten sich die Schwaben mit dem 12. Platz zufrieden geben, allerdings winkt nun in der neuen Saison trotzdem das internationale Geschäft. Durch das Finale im DFB-Pokal qualifizierte sich der VfB für die Europa League, da der Gewinner aus Bayern bereits sicher in der Champions League vertreten sein wird. Das Finale sah zunächst nach dem 3:0 der Bayern nach einer klaren Angelegenheit aus, allerdings konnten die Schwaben noch einmal bis auf 3:2 rankommen.

Genau mit dieser Einstellung sollen die Stuttgarter nun auch in die nächste Saison starten und passend dazu wurde nun das neue Trikot der Schwaben präsentiert. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich das neue Trikot kaum verändert. Die Grundfarbe ist traditionellerweise natürlich wieder Weiß und auf der Brust befindet sich ein breiter roter Querstreifen, auf dem der Hauptsponsor Mercedes seinen Platz findet. Wie die meisten anderen Vereine setzt auch der VfB Stuttgart nun auf einen modischen V-Ausschnitt. Des Weiteren ist bist auf den dicken Streifen nicht einfach alles weiß – es befinden sich über das komplette Trikot dünne rote Querstreifen, die dem Leibchen doch noch einen individuellen Look verleihen.

Bleibt nun abzuwarten, ob Ibisevic und Co in der neuen Arbeitskleidung etwas erfolgreicher agieren werden. Zumindest wurde für diesen Sommer der Etat für Transfers etwas erhöht, sodass der Kader für die bevorstehenden internationalen Aufgaben noch an Qualität dazugewinnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.