Blau gegen Rot – Der Kampf um Platz 3

Am kommenden Wochenende geht es in der Bundesliga im Kampf um Platz 3 richtig zur Sache. Die Schalker treffen im direkten Duell auf Bayer Leverkusen. Die Werkself hat momentan noch den dritten Platz inne, doch durch starke letzte Wochen rücken die Schalker immer näher ran.

fc-schalke-04-home-trikot-2012-2013Die Schalker in ihrem Heimtrikot  haben vor dem Heimspiel allerdings große Personalprobleme. Spieler wie Klaas Jan Huntelaar, Affelay, Jones, Papadopoulos und Unnerstall stehen Trainer Jens Keller nicht zur Verfügung. Trotzdem wird der Erfolgscoach wieder 11 Kicker finden, die das königsblaue Trikot der Schalker mit stolz tragen werden. So fällt vor allem die Nummer 31 in den letzten Wochen ständig positiv auf.

Seit dem Abgang von Lewis Holtby Richtung Tottenham blüht Youngster Julian Draxler richtig auf. Immer wieder zeigt er sein Talent und zeigt sich nach seinem Positionswechsel deutlich öfter vor dem gegnerischen Tor.

bayer-leverkusen-trikot-home-2012-2013

In Leverkusen hat man in diesen Tagen weniger Probleme mit dem Kader. Eigentlich sind alle Leistungsträger fit und trotzdem hat man sich in den letzten Spielen etwas hängen lassen. Zuletzt gab es im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg nur ein enttäuschendes 1:1, was den Kampf um den direkten Champions-League-Platz wieder offener gestaltet hat.

Genügend Diskussionen gab es in den letzten Tagen ohnehin, da immer wieder spekuliert wurde, dass André Schürrle in der nächsten Saison nicht mehr das rote Trikot der
Werkself mit der Rückennummer 9 tragen wird. Experten sehen den Nationalspieler bereits im blauen Trikot des FC Chelsea. Trotzdem wird der Flügelstürmer in dieser Saison noch alles für Leverkusen geben.

Fragt sich nun nur, wer am kommenden Samstag die Nase vorn haben wird. Sollten die Schalker gewinnen könnte man immerhin bis auf einen Punkt an Leverkusen heranrücken. Ein Auswärtssieg von Schürrle und Co. käme wohl einer Vorentscheidung gleich, denn 7 Punkte können die Schalker in dann nur noch 5 verbleibenden Spielen wohl kaum noch aufholen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.