Werders 90 Minuten Schlaf – und der Weckruf nach dem 3:1

Die Bremer haben es ja wieder spannend und dramatisch gemacht.
Wer hätte das gedacht? Nach 90 Minuten steht es 3:0 für Genua, das bedeutete das Aus für Werder und nach 120 Minuten stand es 3:2 – Bremen war in der Gruppenphase der Champions-League.
Was für eine Spannung und Dramatik? Diese setzte aber erst nach 90 Minuten ein, denn vorher hatte ich den Eindruck dass Werder gar nicht so recht wollte und konnte. Schade dass  der Werder Star Marko Marin erst so spät aufgetaut ist und dass sein toller Zauberschuss nur an die Latte prallte. Dieser Flügelflitzer hatte das Weiterkommen Werder Bremens entscheidend mitbestimmt. Nach diesen Erfolg Werders können wir uns nun alle auf einen Deutschen Verein mehr in der Königsklasse des Vereinsfußballs freuen. Natürlich wird sich Werder Bremen auch über die 15 Millionen Euro freuen, die mit dem Erreichen der Gruppenphase dem Vereinskonto gutgeschrieben werden. Morgen sind die entsprechenden Auslosungen für die Gruppen. Ob Werder gleich gegen Real Madrid ran muss?  Lassen wir uns morgen überraschen.
Also wer das Trikot von Marko Marin sein eigen nennen möchte hier geht es zum Werder Bremen Trikot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.